CHIROPRAKTIK UND PROPHYLAXE

Mehr Wohlfühlzeit mit der ganzen Familie

Wie schön, wenn mal nichts ist: Keine Termine, alle gesund und munter. Einfach Zeit, um den Tag miteinander zu genießen. Als zweifache Mutter, Ärztin und MSc in Chiropraktik weiß ich um die Kostbarkeit solch seltener Momente. Gleichzeitig bin ich überzeugt, dass Chiropraktik hierzu einen Beitrag leisten kann. Meiner Erfahrung nach bietet das Behandlungsspektrum Amerikanischer Chiropraktik ein enormes Potenzial gerade im Bereich der Prävention. Denn umso früher eine Störung erkannt und beachtet wird, desto unkomplizierter kann in der Regel das Körpersystem wieder in Balance gebracht werden. Erst recht, wenn sich noch keine wahrnehmbaren Symptome wie Schmerzen äußern. Als ganzheitliche Behandlungsmethode sieht Chiropraktik Symptome dabei als wichtige Hinweise: Sie dienen als Indikatoren, um den eigentlichen Ursachen auf den Grund zu gehen. Bei Kindern bedeutet das für mich, dass ich in meiner Praxis den Eltern und Kindern erstmal zuhöre: Wie leben sie, wie ernähren sie sich? Welche Stimulation erfährt das Kind, hat es genügend frische Luft, bewegt es sich genug? Neben den Lebensumständen schaue ich mir dann das Kind genau an – und gern auch beide Elternteile. Denn Eltern übertragen viel. So entsteht nach und nach ein Gesamtbild, das zusammen mit weiteren diagnostischen Maßnahmen in einen Behandlungsplan mündet, um ganz individuell dem Kind und seiner Familie gerecht zu werden. Eltern mit einzubeziehen macht Sinn, denn sind sie entspannter und stressbefreiter, befördert auch das das Wohlbefinden des Kindes. Und umgekehrt ist ein entspanntes und gesundes Kind für Eltern natürlich auch großartig. Sie wollen mehr wissen? Am 28.03. veranstalte ich im tik am Tibarg einen Kindertag, schauen Sie doch vorbei.

Mehr Wissenwertes zur Chiropraktik und unseren Terminen finden Sie auch in meinem Praxisrundbrief:

Immer auf dem Laufenden bleiben

Tragen Sie sich in unseren Praxisrundbrief ein, um mehr zu erfahren.

Tipps rund um Stressvermeidung

Schmökern in der Pause

Was genau steckt steckt eigentlich hinter dem Phänomen Stress? Wie äußert er sich und was kann unser System wieder zu einer besseren Balance bringen? Fragen wie diese beantwortet das kostenlose DAGC-Magazin impulse. Darin gibt es auch einen speziellen Blick auf „Kinder und Stress“ – inkl. eines kleines Tests, der anhand von Beobachtungen Rückschlüsse auf den Stresslevel Ihres Kindes zulässt.

Holen Sie sich Ihr Magazin gern nach vorheriger Anmeldung bei uns ab.

Klicken Sie hier, um sich Ihr Exemplar zu sichern.